Linzer-Plätzchen (vegan)

 

Zutaten:
reicht für ein Backblech

 

100 g Maisstärke
100 g gemahlene Mandeln
50 g Reismehl
20 g Kartoffelmehl
5 g Guarkernmehl
2 TL Zimt
1 Msp. Kardamom

20 g Reissirup
125 g Pflanzenmargarine, vegan
schwarzes Johannisbeer-Gelee, vegan
etwas gemahlene Mandeln zum Teigausrollen


Zubereitung:

 

Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

 

Margarine mit Puderzucker cremig schlagen.
Mehl, Stärke, Mandeln und Gewürze mischen und nach und nach unterrühren, so dass eine bröselige Masse entsteht.


Abschließend mit den Händen kneten. Linzer Plätzchen ausstechen.
Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Etwa 8 Min. backen.


Danach noch heiß die Plätzchen ohne Loch mit etwa einem halben Teelöffel Gelee bestreichen.
Die „Loch-Plätzchen“ mit Puderzucker besieben und auf das Plätzchen mit Gelee setzen. In Keksdosen verschließen.

 

In einer Dose aufbewahrt, sind die Linzer-Plätzchen am nächsten Tag schön zart.