Rhabarber-Buttermilchkuchen

 

Zutaten:

 

100 g Kartoffelmehl
100 g Maistärke
100 g Reismehl
50 g Maismehl
50 g gemahlene Mandeln
1 Pkt. Weinsteinpulver
3 gehäufte TL Vanillezucker
8 g Guarkernmehl
2 Eier

210 g Zucker
400 ml Buttermich


Für den Belag:
500 g Rhabarber
1 gehäufter EL Zucker
50 g Mandelblättchen
1 EL Zucker
etwas Puderzucker

 


Zubereitung:

 

Vom Rhabarber die Schale abziehen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden.
In eine Schüssel geben und mit einem gehäuften EL Zucker vermengen.

 

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

 

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
Anschließend die Buttermilch unterheben.

 

Die restlichen trockenen Zutaten miteinander vermengen.
Buttermilch-Ei-Masse mit der Mehlmischung verrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.


Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen, leicht andrückenund das Blech mittig in den Backofen schieben.

 

Mandelblättchen mit 1 EL Zucker mischen.

Nach 15 Minuten Backzeit die gezuckerten Mandelblättchen auf dem Teig verteilen.
Weitere 15 Minuten backen.

 

Den Kuchen abkühlen lassen, Puderzucker darüber sieben.